Aufsichtsrat bestellt Joerg Hartmann als Geschäftsführer von Konica Minolta Deutschland und Österreich

Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH

Der Top–Manager mit langjähriger IT-Erfahrung stellt mit neuem Sales-Fokus organisatorische Weichen

Der Aufsichtsrat von Konica Minolta hat Joerg Hartmann, bisher in der Position des COO (Chief Operations Officer), offiziell als Geschäftsführer für Deutschland und Österreich bestellt. Gemeinsam mit Tsuyoshi Yamazato wird er das Unternehmen zukünftig führen. Mit fokussierten Sales Teams, flacheren Hierarchien und einer intensiveren digitalen Transformation stellt er Konica Minolta für nachhaltigen Erfolg auf. 

Zu seiner zukünftigen Strategie sagt der 50-jährige Geschäftsführer: „Wir werden das Dokument – sowohl analog als auch digital - wieder ganz klar in den Fokus stellen und uns damit stärker auf unser Kerngeschäft konzentrieren.“ 

Bei den organisatorischen Veränderungen geht es Hartmann um flachere Hierarchien, um sich Veränderungen im Markt schneller anpassen zu können. „Ich bin mir sicher, gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das Unternehmen erfolgreich neu auszurichten und damit die Kundenbeziehung entscheidend zu stärken“, so der Manager

Hartmann ist seit November 2018 für das Unternehmen tätig. Er besitzt langjährige Erfahrungen bei führenden Unternehmen der IT-Branche. Der studierte Physiker hatte unter anderem bei Hewlett Packard, Fujitsu und dem Blackberry-Hersteller Research in Motion leitende Positionen inne.