Expertentreff zur SurfaceTechnology GERMANY in Stuttgart

Deutsche Messe

Die SurfaceTechnology GERMANY präsentiert vom 5. bis 7. Juni 2018 die wichtigsten Trends der Oberflächenindustrie. Wissensvermittlung und Erfahrungsaustausch bietet das Fachforum.

Frankfurt, 26.01.2018 / med - Die SurfaceTechnology GERMANY, als horizontal aufgestellter Branchentreffpunkt, bietet dem Fachbesucher ein besonders umfassendes Programm rund um das Querschnittsthema Oberfläche. Die gesamte Branche trifft sich genau aus diesem Grund in diesem Jahr zur SurfaceTechnology in Stuttgart.

 

Neben der Ausstellung hat das Fachforum einen hohen Stellenwert                    
Welche neuen Beschichtungstechnologien gibt es und welche Eigenschaften besitzen die Verfahren? Wie lässt sich Industrie 4.0 in der Oberflächentechnik etablieren und wie können Material- und Energieeinsatz der Technologien verbessert werden? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen sich Experten aus Wissenschaft und Industrie im Forum der SurfaceTechnology GERMANY.

 

Unternehmen und Institutionen, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen teilen wollen, haben noch bis 21. Februar 2018 Gelegenheit, ein Vortragsthema einzureichen und wenden sich hierzu an WOTech GbR, Herbert Käszmann, Tel.: +49 151 2910 9892, Mail: kaeszmann@wotech-technical-media.de

 

Organisiert wird das Anwenderforum von der WOTech GbR mit Unterstützung vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) sowie dem Fachverband Allgemeine Lufttechnik im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA).

 

Anwender von Oberflächentechnik sollten sich die Messedaten bereits jetzt fest in ihrem Kalender notieren. Mit der Namensänderung von O&S in SurfaceTechnology GERMANY positioniert sich das dreitägige Event noch stärker als Messe für Beschichtungstechnologien.

 

Das Forum der internationalen Fachmesse für Oberflächentechnik ist ein etabliertes Format, bei dem jeder Vortrag rund 20 Minuten dauert. Experten aus den führenden Unternehmen präsentieren sich ebenso wie namhafte Wissenschaftler aus Forschungseinrichtungen. Neben der Wissensvermittlung geht es im Forum aber auch um Erfahrungsaustausch und neue Kontakte.

 

Folgende Themenbereiche stehen fest:

  • Energie- und Materialeffizienz,
  • Leichtbau und Oberflächentechnik,
  • Neue Verfahren der Galvanotechnik,
  • Verfahren der physikalischen Oberflächenbehandlung,
  • Anwendungsbeispiele von behandelten Oberflächen,
  • Industrie 4.0 in der Oberflächentechnik,
  • Neue oder weiterentwickelte Anlagen,
  • Geräte und Verfahren,
  • Qualitätssicherung und Prozessoptimierung.

 

Darüber hinaus ist, nachdem die Veranstaltung nicht mehr parallel zur parts2clean läuft, das Thema „Reinigung und Vorbehandlung“ zur SurfaceTechnology GERMANY zurückgekehrt.

 

 

Kontakt:
Dr. Martin Riester
VDMA Oberflächentechnik / Surface Technology
Phone +49 69 6603 1290
Email    martin.riester@vdma.org