VDMA OPC Surface Technology Initiative

REITER GmbH + Co. KG Oberflächentechnik

Ziel der Initiative ist es, die Maschine-Maschine Kommunikation für die Oberflächentechnik zu standardisieren, um den Integrationsaufwand für Maschinen, Installationen und Geräten der Oberflächentechnik zu reduzieren.

Bearbeitet wird die Integration von Maschinen, Installationen und Geräten der Oberflächentechnik

  • untereinander,
  • mit Peripheriesystemen und
  • mit dem Produktionsleitsystem.

Als erste Aktivität werden die Schnittstellen für den Datenaustausch von Lackversorgungssystemen standardisiert. Dafür wird eine einheitliche Datenstruktur und Parameter für typische Use Cases wie „Farbwechsel“, „Spülen“, „Vorlegen“, „Lackversorgung“ erarbeitet.

Die Initiative wird zukünftig gemeinsam von der VDMA Oberflächentechnik und der OPC Foundation in der Joint Working Group „VDMA OPC Surface Technology Initiative“ vorangebracht.

Die weiteren Bereiche der Lackiertechnik sowie die Schnittstellen der Anlagen aus anderen Oberflächentechnikteilbranchen werden sukzessive mit Experten aus den jeweiligen Teilbranchen bearbeitet werden.

Arbeitsfeld

Das Arbeitsfeld der Joint Working Group umfasst die in der VDMA Oberflächentechnik organisierten Teilbranchen der Oberflächentechnik. Diese sind die

  • Lackiertechnik
    Anlagen für die Verarbeitung organischer Beschichtungsstoffe (Flüssiglack, Pulverlack, Kleber, Dichtmassen, etc.) z.B.
    Lackierkabinen (EN16985),
    Applikationsgeräte (EN1953, EN50176, EN50177, EN50348, EN50050-1, EN50050-2, EN50050-3, EN50223, EN50059),
    Lackversorgungssysteme (EN12621, VDMA24392),
    Tauchlackieranlagen (EN12581),
    Lacktrockner (EN1539)
     
  • Reinigungs- und Vorbehandlungstechnik
    Anlagen der industriellen Teilereinigung und -vorbehandlung mit flüssigen Medien (siehe EN12921 alle Teile)
     
  • Industrielle Plasma-Oberflächentechnik
    Anlagen für die Oberflächenbehandlung mittels Plasma (siehe VDMA24391). Typische Verfahren sind PVD Beschichtung, CVD Beschichtung, Plasmanitrierung, Plasmareinigung
     
  • Strahltechnik
    Schleuderrad und Druckluftstrahlanlagen (siehe EN1248). Typische Anwendungen sind Shot blasting, Shot peening, Trockeneisstrahlen.
     

Im vergangenen Jahr hat der VDMA Oberflächentechnik Arbeitskreis Digitalisierung mit den Unternehmen

  • b+m surface systems GmbH, Eiterfeld
  • Walther Spritz- und Lackiersysteme GmbH, Wuppertal
  • J. Wagner GmbH, Markdorf
  • Rippert Anlagentechnik GmbH & Co. KG, Herzebrock-Clarholz
  • REITER GmbH + Co. KG Oberflächentechnik, Winnenden
  • Venjakob Maschinenbau GmbH & Co. KG, Rheda-Wiedenbrück
  • WIWA Wilhelm Wagner GmbH & Co. KG, Lahnau
  • Erichsen GmbH & Co. KG, Hemer

und dem Vorsitzenden

  • Peter Turczak, WiWa Wilhelm Wagner GmbH, Lahnau

mit der Initiative begonnen. Mit dem Kick-Off der Joint Working Group am 1. April auf der Hannover Messe wird sich der Kreis der Mitwirkenden voraussichtlich um zusätzliche Unternehmen und Organisationen erweitern.

Kontakt für interessierte Unternehmen:
Dr. Martin Riester
VDMA Oberflächentechnik
Telefon +49 6603-1290
martin.riester@vdma.org
ot.vdma.org