Industrielle Plasma-Oberflächentechnik ist wichtiger Innovationsfaktor

IKOS, 2002

Die mittels Plasmaoberflächenbehandlung erzielte Leistungssteigerung öffnet in vielen Industriebereichen Horizonte für neue Produktentwicklungen.

Die mittels Plasmaoberflächenbehandlung erzielte Leistungssteigerung öffnet in vielen Industriebereichen Horizonte für neue Produktentwicklungen.

Die mit Verfahren der Industriellen Plasma-Oberflächentechnik erzeugten Funktionsschichten sind Grundlage vieler Produkte die unseren Alltag prägen. Ohne sie wären Technologien zur Solarstromerzeugung, Speichermedien, Flachbildschirme und Kommunikationsformen wie wir sie heute nutzen nicht denkbar.
In weiteren Anwendungsbereichen wie Medizintechnik oder Maschinenkomponenten verbessern sie den Verschleiß- und Korrosionsschutz und ermöglichen so die Erschließung neuer Anwendungsfelder. Produkte erzielen mit derart veredelten Komponenten wirtschaftliche Vorteile über Standzeitveränderung oder höhere Arbeitsgeschwindigkeiten.
Plasmagestützte Verfahren bieten außerdem erhebliche Kostenvorteile, wo sie umweltbelastende und damit zunehmend teurer werdende Prozesse wie die traditionelle Salzbadnitrierung oder Hartverchromung ersetzen.
Die Fachabteilung Oberflächentechnik fördert den Dialog zwischen der Industriellen Plasma-Oberflächentechnik und ihren Zielbranchen.